Die Alte Leipziger dachte sich, mal so richtig tief in die Klischeekiste greifen zu müssen, und »augenzwinkernde« Spots zu veröffentlichen, die vor Gestrigkeit nur so strotzen. Die Nuklearfamilie der Fünfziger ist gesetzt, wo der Vater der Geldverdiener ist, der Sohn der Vater in Ausbildung, und die Frauen* Dekoration oder bestenfalls Aufhänger für Belehrungen der Männer. Bei thea wurde die Problematik schön beleuchtet.

Mela hat das zum Anlass genommen, mal bei der Alten Leipziger nachzuhaken, und hat ihnen per Kontaktformular drei Fragen gestellt. Und die Alte Leipziger hat tatsächlich geantwortet, und zwar auf unglaublich perfide, reaktionäre und unfreundliche Weise. Aber lest selbst.

Und dann tut der Versicherung mit dem über fünfzig Jahre alten Familien-, Frauen*- und Männer*bild doch gerne auch eure Meinung kund. Vielleicht bekommt ihr ja auch persönliche Anrufe, wo ihr euch von der Alten Leipziger beleidigen lassen könnt.

Oder kontaktiert doch die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Vielleicht fühlen sich die Ansprechpartner(innen) ja zuständig.

Comments

Markierungen 03/17/2015 - Snippets

2015-03-17 05:35 CET

…. Julia Laura Via Catherine via Facebook Swedish sign language interpreter steals the show. tags: Alte Leipziger, altes Menschenbild, alte Ausreden – moeffju.net Alte Leipziger, altes Menschenbild, alte Ausreden Alte Leipziger, altes Menschenbild, alte Ausreden…

Alte Leipziger Daniela Warndorf

2015-03-17 12:17 CET

…t. Gleiches auf Facebook. Und nicht zuletzt wurden bereits erste Blogartikel zum Thema geschrieben: Alte Leipziger, altes Menschenbild, alte Ausreden

Und dabei wird es sicher nicht bleiben, denn der Ärger im Netz ist groß – zu Recht, denn #Auf…